Titelbogen

Der Titelbogen eines Buches ist traditionell immer nach dem gleichen Muster aufgebaut. Heutzutage wird der Titelbogen zwar aus Kostengründen oft zusammengekürzt, an der konventionellen Reihenfolge wird aber trotzdem meist noch festgehalten.

Der Titelbogen ist wie folgt gegliedert :

Schmutztitel

Seite 1

Der Schmutztitel ist die erste bedruckte Seite des Buchblocks. Üblicherweise enthält er Angaben wie Titel, Autor und den Namen oder das Signet des Verlags. Die Hauptaufgabe des Schmutztitels ist es, den Buchblock vor Schmutz zu schützen.

Frontispitz

Seite 2

Das Frontispiz enthält häufig ein Bild des Autors oder Angaben zu diesem. Stattdessen kann man hier auch einfach eine Vakatseite einfügen.

Haupttitel

Seite 3

Der Haupttitel enthält zwingend den Namen des Autors, den Titel des Buchs und den Namen des Verlags. Darüber hinaus können hier Untertitel, Abbildungs- und Übersetzungsvermerke angegeben werden.

Copyrigt/Impressum

Seite 4

Im Copyright / Impressum stehen Angaben zum Urheber-, Abdrucks und Übersetzungsrecht. Weiterhin können hier Angaben zur Auflage sowie Verarbeitung des Buches stehen.

Widmung

Seite 5

Die Widmung nutzt der Autor um auf Personen hinzuweisen, die ihn beim Schreiben des Buches unterstützt oder inspiriert haben.

Motto

Seite 7

Im Motto steht häufig ein Zitat oder ein Spruch, die als Denkanstoss dienen sollen und sich meistens auf den Inhalt des Buchs beziehen.

Inhaltsverzeichnis

Seite 9–10

Das Inhaltsverzeichnis listet die Kapitel (und gegebenenfalls andere Gliederungseinheiten) des Buches mit den entsprechenden Seitenzahlen auf. Es hilft dem Leser im Buch schneller etwas zu finden. Auf dieser Seite beginnt ausserdem die Paginierung.

Vorwort

Seite 11–12

Im Vorwort gibt der Autor oder ein Experte Informationen zur Motivation des Autors und zum Kontext des Buches. Es kann aber auch diverse andere Gedanken zum Text enthalten. Im Vorwort wird der Leser meist direkt angesprochen.