Der Werksatz

Inhaltsverzeichnis


Geschichte des Buches

Antike

Die Anfänge der Buchherstellung liegen in dunkler Vorzeit. Die ersten bildlichen Darstellung von Buchrollen findet man bei den alten Ägyptern und im antiken Griechenland, die ältesten gefundenen Buchrollen stammen aus Ägypten um etwa 400 v. Chr. Die Buchrolle aus Papyrus war zwischen 500 v. Chr. und 200 n. Chr. die vorherrschende Buchform. Während der Zeit der griechischen Hochkultur kam es zu einem grossen Aufschwung in der Buchproduktion, die grosse Bibliothek von Alexandria hatte um 100 v. Chr. schätzungsweise 700 000 Buchrollen eingelagert, bevor sie niederbrannte. Eine ähnliche Buchvielfalt erreichte Europa erst im 18. Jahrhundert wieder.

Spätantike & Frühmittelalter

Um 400 n. Chr. entstand der Kodex. Dieser bestand aus einem Stapel Pergamentbögen, der zwischen zwei feste Deckel geheftet wurde. Er war die von den Christen bevorzugte Buchform und viele Schriftrollen wurden in Kodices umgeschrieben.

Mittelalter

Im Mittelalter fand die Buchproduktion in Europa, primär in den Klöstern statt. Mönche kopierten die wichtigsten Werke für sich selbst und für Auftraggeber. In Korea begann man bereits im frühen 8. Jahrhundert Bücher mit beweglichen Holzlettern zu drucken. Die Technik wurde insbesondere zur Verbreitung buddhistischer Texte genutzt und bis hin zur Entwicklung von Metalllettern, 80 Jahre vor Gutenberg, verfeinert. Durchsetzen konnte sich der Druck mit beweglichen Lettern in Korea aber nicht, da das von China übernommene Schriftsystem weit über 20 000 Zeichen umfasste.

Neuzeit

Die Erfindung des klassischen Buchdrucks im 15. Jahrhundert durch Johannes Gutenberg brachte in Europa grosse Veränderungen. Die Buchproduktion stieg rasant an und Bücher wurden nicht mehr primär nur in Lateinisch gedruckt. Durch die Einführung neuer Buchgattungen wie dem Roman und vor allem durch die Abwendung vom Latein hin zu den Landessprachen wurde zunehmend auch ein breiteres Publikum für Druckerzeugnisse erschlossen.

Moderne

Die breite Einführung des Computersatzes und der Offsetdrucktechnik in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts bedeutete für die Buchherstellung erneut eine einschneidende Veränderung.


Quellen