Fotografische Materialien

Schichten eines Films

filmschichten Filmschichten

  1. Schutzschicht: Durchsichtiges Schutzmaterial
  2. Lichtempfindliche Emulsion: Gelatine oder Kunststoffe in die die lichtempfindlichen Stoffe (z.B. Silberhalogenide wie AgBr, AgCl oder AgF) eingebettet sind.
  3. Haftschicht: Durchsichtiger Klebstoff. Verbindet Emulsion und Schichtträger
  4. Schichtträger: Folie (meist Triacetat oder Polyester). Bestimmt die Filmdicke (0.05–0.2mm)
  5. Lichthofschutzschicht: Absorbiert Licht, damit es nicht wieder in die Emulsion reflektiert wird. Wird im Entwickler- & Fixierbad aufgelöst.

Filmempfindlichkeit

Allgemein

Spektrale Empfindlichkeit

Normalerweise sind Silberhalogenide gelblich und reagieren darum besonders gut auf blaues/UV-Licht (bis 500nm). Soll die Emulsion auf andere Lichtfarben reagieren, werden die Silberhalogenide, vereinfacht gesagt, eingefärbt. Orthochromatische Emulsionen sind auf blaues und grünes Licht (400–600nm) empfindlich. Panchromatische Emulsionen reagieren auf das ganze sichtbare Spektrum.

Ein Tageslichtfilm ist in der Druckindustrie ein Film, der bei Tageslicht bearbeitet werden kann, also nicht auf Tageslicht reagiert.

Korn

Die Korngrösse der Silberhalogenide bestimmt sowohl Auflösungsvermögen wie auch Lichtempfindlichkeit das Films.

Auflösung

Linien die der Film pro mm wiedergeben kann. Die Auflösung hängt ab von der Korngrösse und wird vom Diffusionslichthof verfälscht. (Licht wird auf Nachbarkörner reflektiert, der belichtete Bereich vergrössert sich dadurch)

Fotografischer Prozess

unbelichtetes Material

Foto_unbelichtet

In der Emulsion befinden sich ganze Silberbromide.

Belichtung

Foto_Belichtung

Fällt Licht auf die Silberbromide, spalten sich diese auf. Da die Veränderung jedoch noch nicht sichtbar ist, spricht man von einem latenten Bild.

Entwicklung

Foto_Entwicklung

Entwickler trennt die belichteten Silberbromide vollständig und spült die abgespalteten Bromteilchen aus. Das nun reine Silber erscheint schwarz.

Fixierung

Foto_Fixierung

Das Fixierbad stoppt die Entwicklung und entfernt die unbelichteten Silberbromide. Der Film ist nun nicht mehr lichtempfindlich.

Wässerung

Schwemmt Reste der Chemikalien aus. Verbessert die Haltbarkeit des Films.

Trocknen

Wasser wird abgestreift und der Film am Ende noch mit Heissluft getrocknet.

Entwicklungsmaschine

entwicklungsmaschine Entwicklungsmaschine

  1. Filmeingabe
  2. Prozessteil
  3. Entwicklertank
  4. Fixiertank
  5. Wassertank
  6. Trocknungseinheit
  7. Heizelemente
  8. Gebläse
  9. Ablauf
  10. Filmausgabe

Druckplatten

Allgemein

Plattenarten

Prozess

Schulunterlagen

Fotografische Materialien.pdf